Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Für Max Zeffler erfüllt sich Traum

Von
Max Zeffler ist auch mit der viersitzigen Motormaschine der Fliegergruppe Freudenstadt unterwegs und schleppt mit diesem Flugzeug auch seine Fliegerfreunde in die Luft. Foto: Schwark Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Seit seinem 15. Lebensjahr hat sich Max Zeffler der Fliegerei verschrieben. Den Flugbazillus hat er wohl von seiner Mutter und seinem Vater geerbt, die beide selbst den Flugsport betreiben. Mittlerweile hat der 24-Jährige rund 800 Flugstunden absolviert, davon etwa 600 im Segelflug.

Als Mitglied der Fliegergruppe Freudenstadt hat Max Zeffler seine Segelflugausbildung in Musbach absolviert. Den PPL (Privatpilotenschein) erwarb er beim Luftsportverein Schwarzwald auf dem Flugplatz Winzeln-Schramberg. Seinen Traum, den Berufspilotenschein zu erwerben, hat sich Zeffler, der beruflich als Elektroniker tätig war, nun erfüllt.

Bei einer Stuttgarter Flugschule meisterte er sechs Monate Theorie in Vollzeitunterricht mit einem breit gefächerten Lernprogramm. Danach standen noch sechs Monate Selbststudium an, bevor Zeffler unter Aufsicht des Luftfahrtbundesamts die theoretische CPL-Prüfung (Commercial Pilot Licence) und die Theorie für die ATPL (Airline Transport Pilot Licence) erfolgreich absolvierte. In weiteren sechs Monaten wurden in der Praxis unter anderem der Instrumenten- und Nachtflug in einem Simulator für die Boeing 737 geübt. Eine erste Anstellung hat Zeffler als Servicepilot bei einer Investment-Firma gefunden.

Artikel bewerten
5
loading
 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading