Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Erste Stromladesäule in Region

Von
Bei der Einweihung: (von links) Marc-Uwe Fischer, Thomas Zink, Alexander A. Klein, Rolf Bachmann und OB Julian Osswald. Foto: Haubold Foto: Schwarzwälder-Bote

Von Petra Haubold Freudenstadt. Die Einweihung der Avia-Tankstelle nach umfangreichen Umbaumaßnahmen und Modernisierung fand gestern mit zahlreichen Gästen statt. Die Tankstelle der Firma Oest an der Stuttgarter Straße ist eine der ersten Stationen in der Region, die mit einer Stromladesäule ausgestattet worden ist.

Die Tradition der Firma Oest, die sich in Sachen neue Technologie in der Vorreiterrolle sehe, werde mit der neuen Autostromsäule fortgesetzt, erklärte Thomas Zink, Leiter für den Bereich Tankstellen. Es seien zwar noch sehr wenige Elektrofahrzeuge unterwegs, doch die Elektromobilität gewinne zunehmend an Bedeutung. Er verwies auch auf das neue Bistro mit Sitzplätzen, Internetanschluss und neuem Konzept.

Bei der Eröffnung dabei waren auch Alexander A. Klein, Geschäftsführer der Firma Oest, Oberbürgermeister Julian Osswald, Wirtschaftsförderer Ralf Heinzelmann, einige Vertreter der Avia, sowie viele am Bau beteiligten Handwerker. Mittlerweile gehöre "eine große Familie" aus mittelständischen Unternehmen zu Avia, die ungefähr 3000 Tankstellen in 14 europäischen Ländern betreibe, so Rolf Bachmann, Präsident von Avia International. Der Schwerpunkt bei Avia liege bei der Versorgung von Kunden mit Dieselkraftstoff, Schmierstoffen und auch mit Heizölen. Josef Grünberger, Marketingleiter der Avia Deutschland, erläuterte den aktuellen Stand der Technik bei der Elektromobilität. Das Pilotprojekt Autostrom sei für die Region von großer Bedeutung. Er ging davon aus, dass schon 2020 bis zu eine Million Elektro-Autos auf Deutschlands Straßen fahren werden. Interessiert waren die Gäste an einer Demonstration der Betankung der beiden Elektroautos, die als Anschauungsobjekte zur Verfügung standen. Das Vollladen dauere mehrere Stunden, sagte Grünberger. Nachladen könne man in wenigen Minuten.

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading