Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Elektromobilität für Schwarzwald

Von
Thomas Hentschel (links) und sein Gast Andreas Schwarz beim Bürgerdialog im Festsaal der Waldlust. Foto: Andrea Kratel Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Thomas Hentschel (Die Grünen) besuchte Andreas Schwarz, Fraktionsvorsitzender der Landtagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen, am Donnerstag Freudenstadt. Wie Hentschel mitteilt, ging es am Nachmittag beim Besuch der Firma Schmid Group in Freudenstadt um das Thema Innovation und Technologie.

Technologie und Innovation

Begleitet wurden die Abgeordneten von Landrat Klaus Michael Rückert und Oberbürgermeister Julian Osswald. Im Gespräch und während eines Rundgangs informierte Helmut Rauch, Chief Operating Officer der Schmid Group, über die Unternehmensphilosophie und Unternehmensprodukte.

Mit Produktionsstätten in China, der Türkei, den USA und Deutschland hat die Schmid Group weltweit 900 Mitarbeiter.

Die Firma fokussiert sich auf die Geschäftsbereiche Electronics mit Leiterplatten und elektronischen Komponenten, Photovoltaics mit Wafer-, Zell- und Modulproduktion, Energy Systems mit stationären Energiespeichern und Customer Service, den weltweiten Dienstleistungen für Kunden.

Der Grünen-Politiker Schwarz bestärkte das familiengeführte Unternehmen in seiner Arbeit für die neue Mobilität und deren wirtschaftlichen Erfolg. Die Landesregierung habe bis 2020 das Ziel, überall im Land im Abstand von zehn Kilometern Lademöglichkeiten für Elektroautos vorzuweisen. Um dieses Mobilitätsversprechen einzuhalten, sind innovative und leistungsstarke Lösungen für Energiespeicher von großer Wichtigkeit, heißt es in der Pressemitteilung von Landtagsmitglied Hentschel.

Zahlreiche Fragen an die Abgeordneten

Am Abend fand ein Bürgerdialog unter dem Motto "Angekommen im Nationalpark Schwarzwald" im denkmalgeschützen Hotel Waldlust in Freudenstadt statt.

Laut Hentschel nutzen zahlreiche Bürger die Möglichkeit, den beiden Abgeordneten Fragen zu stellen.

Eine Vielzahl von Themen wie Elektromobilität, Rad- und Fußwege, Verkehrsaufkommen im Nationalpark Schwarzwald, autonomes Fahren, Tempolimit, Kindergarten, Integration und Wohnraum wurden von Schwarz und Hentschel erläutert. Schwarz zeigte sich abschließend beeindruckt von dem Engagement der Freudenstädter.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.