Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Eine Liebeserklärung in drei Sprachen

Von
Ein Bildungsangebot in Humor bietet Arnim Töpel beim Gastspiel am Freitag, 6. März, in Freudenstadt. Foto: tel Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Er gilt als der Poet unter den Kabarettisten: Arnim Töpel. Am Freitag, 6. März, ist er wieder zu Gast bei "Kultur am Dobel" im Stadthaus in Freudenstadt.

15 Jahre sind seit seinem ersten Auftritt im Jahr 2004 in Freudenstadt vergangen – sein Engagement im vergangenen Jahr musste er wegen einer Erkrankung kurzfristig absagen –, und trotzdem ist er noch in guter Erinnerung, so die Veranstalter. Arnim Töpels Programme sind laut Pressemitteilung Liebeserklärungen an die Sprache, selbst wenn er mit seinem aktuellen Programm "Nur für kurze Zeit – alles gloffe" gleich vielsprachig daherkommt. Er präsentiert einen neuen dreisprachigen Abend: hochdeutsch, kurpfälzisch und immer musikalisch.

Der feinsinnige Kabarettist und Jongleur der Sprachwelten ist berühmt und berüchtigt für seinen atemberaubenden Wechsel zwischen genuscheltem Dialekt und geschliffener Hochsprache.

Als vielfach mit Preisen ausgezeichneter Philosoph unter den Kabarettisten bietet Töpel in Freudenstadt ein Bildungsangebot der besonderen Art. Und wer ihn kennt, der weiß, die wichtigste Bildung wird bei ihm nicht zu kurz kommen: Man kann es auch Herzensbildung nennen. Die Veranstaltung findet am Freitag, 6. März, ab 20 Uhr im Schweizer-Saal des Stadthauses Freudenstadt statt.

Tickets: Kartenreservierungen sind möglich unter Telefon 07441/950 92 51 oder www.kulturamdobel.de. Der Kartenvorverkauf läuft bei der Tourist-Information am Marktplatz in Freudenstadt.

Artikel bewerten
0
loading
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.