Neue Studiobühne kommt nach Musbach

Freudenstadt-Musbach. Der Förderverein Musbach hat zur Belebung des Bürgerhauses für Samstag, 27. April, die Neue Studiobühne eingeladen. Drei schwäbische Einakter thematisieren – heute eher ungewöhnlich – den Tod. Dabei wurde der Tod früher im Volkstheater so selbstverständlich behandelt wie das Leben: Er gehörte einfach dazu. Dem entsprechend stellt der Autor Manfred Eichhorn seine drei Einakter unter das Motto: den Tod nicht todernst nehmen. Beginn ist um 20 Uhr.

Unter der Regie von Joachim Wolf erhalten drei selbstständige Szenen einen heiteren und leichten Charakter und erlauben eine mitfühlende Annäherung an die skurrilen Umstände, die in den einzelnen musikalisch umrahmten Geschichten erzählt werden.