Annemarie und Otto Burkhardt mit dem Jubilar Matthias Saur (von links). Foto: Springmann Foto: Schwarzwälder Bote

Jubiläum: Matthias Saur für 25-jährige Firmentreue geehrt

Freudenstadt. "Silberne Hochzeit" feierte Matthias Saur bei der Firma Ofen Burkhardt in Freudenstadt. Der Ofenbauer aus Leidenschaft wurde für seine 25-jährige Mitarbeit in dem Traditionsunternehmen, das seit 1906 existiert, geehrt.

Otto Burkhardt erinnerte an besondere Meilensteine in der Zusammenarbeit. Matthias Saur begann 1993 seine Ausbildung als Kachelofenbauer bei der Firma Ofen Burkhardt. Angespornt durch die Erfolge früherer Auszubildender – Otto Burkhardt hatte bis dahin bereits drei Bundessieger ausgebildet – setzte Matthias Saur sich ein hohes Ziel. Nachdem der letzte Bundessieger vom Chef eine Heißluftballonfahrt geschenkt bekommen hatte, verkündete Saur, er werde ebenfalls Bundessieger werden, wenn es dafür in die Lüfte ginge. Gesagt, getan. Durch intensive Vorbereitung und Extraübungsstunden in der Werkstatt wurde er Klassenbester und 1996 als Bundessieger ausgezeichnet. Zur Belohnung gab es seinerzeit dann vom Chef einen Rundflug über die Schweizer Alpen.

In den folgenden Jahren baute Matthias Saur Kachelöfen, Heizkamine und Wärmemöbel im Landkreis Freudenstadt und darüber hinaus. So kam er mit der Firma Ofen Burkhardt auch nach Mainz, ins Elsass und nach Paris. Matthias Saur sorge somit bei vielen Kunden für Wärme und Behaglichkeit und sei ein gern gesehener Handwerker, der durch seine fröhliche und kompetente Art überzeuge, wie das Unternehmen mitteilt.

Otto Burkhardt dankte Matthias Saur für seine außerordentliche fachliche Leistung und Zuverlässigkeit in den vergangenen 25 Jahren und überreichte ihm die Ehrenurkunde der Handwerkskammer Reutlingen sowie einen Geschenkgutschein für ein Wochenende im Allgäu.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: