Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Ein kleiner Beitrag für eine bessere Welt

Von
Lecker, gesund und für eine gute Sache: die Orangen aus der Aktion des EJW. Foto: EJW Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt. Seit vielen Jahren ist die Orangen-Aktion des Evangelischen Jugendwerks in Württemberg (EJW) ein bewährtes Konzept, bei dem sich Kinder und Jugendliche für die Lebensverhältnisse junger Menschen weltweit einsetzen. Der Kreis Freudenstadt ist mit dabei.

Der württembergische Landesbischof Frank Otfried July unterstützt die Spendenaktion. "Mit der Orangen-Aktion werden sich Jungscharen und Konfirmandengruppen auch in diesem Jahr wieder für benachteiligte Kinder und Jugendliche in den Partnerländern des EJW-Weltdienstes einsetzen, trotz der Einschränkungen in Folge der Corona-Pandemie," sagte July am Rande der Delegiertenversammlung des EJW.

In diesem Jahr stehe die Orangen-Aktion durch die sich immer wieder ändernden Corona-Verordnungen vor besonderen Herausforderungen, so das EJW. Trotzdem beteiligen sich wieder zahlreichen Gruppen daran, denn für viele Gemeinden und den CVJM gehört sie fest zur Vorweihnachtszeit.

Die meisten Gruppen organisieren die Verteilung der Orangen über Vorbestellungen und liefern die Früchte in Papiertüten aus. Manche nutzen die Gelegenheit und legen den Tüten noch einen Adventsgruß, Rezepte mit Orangen oder Informationsmaterial zu den unterstützten Projekten bei. "Trotz Corona- Einschränkungen werden in den nächsten zwei Wochen fast 4500 Orangen verteilt, nur 1000 weniger als im vergangenen Jahr. Wir freuen uns über die Beteiligung", so Bettina Morlock, Bezirksjugendreferentin im EJW Freudenstadt. Der Erlös kommt in diesem Jahr dem Partnerprojekt des EJW-Weltdienstes in Nigeria für den dortigen Schulaufbau zugute.

Artikel bewerten
2
loading

Sonderthemen

 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Ausgewählte Stellenangebote

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.