Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Ein Hauch von der Zeit der Piratensender

Von

Freudenstadt. Bei Freies Radio Freudenstadt ist ein neuer Sendungsmacher an Bord: Michael Armbruster lädt ab sofort jeden Mittwoch ab 21 Uhr dazu ein, mit ihm die Welt der französischsprachigen Musik zu erkunden. Wiederholt wird "Franko-Fon avec Mika-L" sonntags ab 7 Uhr.

"Mit meiner Sendung wollte ich etwas machen, das wirklich zu mir passt und Musik spielen, die man nicht überall hört", sagt Armbruster dazu. Die französischen Radio-DJs der 1980er-Jahre sind nämlich nicht ganz unschuldig an seiner Passion fürs Radio.

Armbruster stammt aus dem Schramberger Stadtteil Sulgen. Piratensender aus dem Elsass, die dort besonders gut zu empfangen waren, fielen ihm schon damals mit ihrer abwechslungsreichen Musik und dem lebhaften Moderationsstil auf, teilt der Sender mit. Dennoch wäre es ihm seinerzeit nicht in den Sinn gekommen, dass er selbst einmal an Mischpult und Mikrofon sitzen könnte.

Doch irgendwann war die wilde Zeit der Piratensender vorbei, und noch ein bisschen später konnte Michael Armbruster auf der Frequenz 100,1 das Freie Radio Freudenstadt empfangen, bei dem interessierte Bürger ehrenamtlich auf Sendung gehen können. Es dauerte noch eine Weile, bis Zeit- und Lebensumstände passten.

Aber als er schließlich im Herbst vorigen Jahres zum ersten Mal im Freudenstädter Radio auftauchte, sei ihm klar geworden, dass er sich an seinen frühen französischen Radio-Vorbildern orientieren wollte.

Wie in der wilden Zeit

In Frankreich herrschte seinerzeit die Discowelle, und dementsprechend laufen auch in "Franko-Fon" öfter mal ältere Discotitel der 80er-Jahre. Aber auch Funk, Pop, klassische Chansons und aktuelle Hits aus Frankreich und französisch-sprachigen Ländern präsentiert der sprachbegabte Moderator: "Ich möchte keine Sendung nach Schema X machen und den Hörern jedes Mal auch Überraschungen anbieten", so Armbruster, der zu vielen seiner Titel und den jeweiligen Künstlern Hintergrundinformationen liefert - auf Deutsch, denn die Sendung richtet sich an alle Musikfans, die gern Neues erfahren.  Zu empfangen ist "Franko-Fon avec Mika-L" bei Freies Radio Freudenstadt auf UKW 100,1 in Freudenstadt und 89,2 in Horb sowie über Kabel auf 105,85 MHz und im Live-stream auf www.radio-fds.de.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.