Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt/Dornstetten B 28 bald dreispurig, Zuberkurve bald sicherer

Von
Die Bundesstraße 28 zwischen Freudenstadt und Aach soll teilweise dreispurig ausgebaut werden. Außerdem ist geplant, die Zuberkurve sicherer zu gestalten. Foto: Müller

Freudenstadt/Dornstetten - Der Bund wird mit weiteren neun Millionen Euro zwei Verbesserungen an der Bundesstraße 28 zwischen Dornstetten und Freudenstadt realisieren. Das teilt der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Joachim Fuchtel mit.

Von Aach nach Freudenstadt werde ein teilweise dreispuriger Ausbau erfolgen. Dadurch werde eine Überholmöglichkeit Richtung Freudenstadt geschaffen - eine wichtige Verbesserung, die der Leichtigkeit des Verkehrs diene, wird der Parlamentarische Staatssekretär in der Pressemitteilung zitiert. Die Maßnahme werde mit rund drei Millionen Euro zu Buche schlagen und gelte als zusätzliches Projekt zum bisherigen Straßenbaupaket.

Die Kreuzung der ehemaligen B 28 mit der B 28 neu bei Dornstetten, die sogenannte Zuber-Kreuzung, wird aus verkehrstechnischen Gründen zur Vermeidung von Unfällen umgebaut.

Die Kosten dafür betragen rund sechs Millionen Euro. Geplant seien die Projekte bis 2024.

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

1

Kommentar

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.