Allerlei Besonderheiten aus dem Schwarzwald enthält die Box der Schülerfirma "Cubery". Foto: Schülerfirma Foto: Schwarzwälder Bote

Bildung: Schülerfirma will Tradition und Kultur repräsentieren

Freudenstadt. Aufgrund der aktuellen Corona-Krise sind Reisen nur sehr eingeschränkt möglich. "Cubery", die neue Schülerfirma des Kepler-Gymnasiums Freudenstadt, will etwas Abhilfe schaffen. Sie hat sich zum Ziel gesetzt, ihren Kunden mit der "Schwarzwaldbox" den Schwarzwald mit allen Sinnen direkt nach Hause zu bringen.

Ermöglicht wird die Schülerfirma, die aus 15 Schülern und dem Kursleiter Christoph Rempfer besteht, durch das Programm "Junior expert" im Rahmen eines Seminarkurses. Dabei hat sich "Junior expert" zum Ziel gesetzt, Teilnehmern alle Facetten des Unternehmertums, angefangen von der Herstellung über den Vertrieb bis hin zum Marketing, durch verschiedene Angebote nahezubringen.

Wie die Schülerfirma mitteilt, enthält die "Schwarzwaldbox" originelle Besonderheiten, die den Schwarzwald mit seiner Tradition und Kultur repräsentieren. So finden unter anderem Schwarzwälder Schinken, Bio-Honig, regionale Rezepte und eine Kerze in Tannenform ihren Platz in der Box. Ein exklusives Quiz und eine selbsterstellte Karte mit vielen Informationen zum Schwarzwald und seinen schönsten Orten sind inklusive einer Audio-Variante ebenfalls enthalten. Die Schülerfirma "Cubery" kooperiert mit lokalen Unternehmen, will aber vor allem durch eigene Ideen ein persönliches und einzigartiges Erlebnis bieten. Der erste Verkaufsstart erfolgte bereits am 4. Januar. Das Ergebnis könne sich sehen lassen, so die Schüler. Nach nur sechs Stunden sei die "Schwarzwaldbox" ausverkauft gewesen.

Dies war auch Thema der ersten Hauptversammlung, in der "Cubery" und ihr Produkt den Anteilseignern vorgestellt wurde. Diese fand in Form einer Videokonferenz statt. "Tolle Firma, tolles Produkt und super Vorstellung", wird Oberbürgermeister Julian Osswald in der Pressemitteilung zitiert. In naher Zukunft will "Cubery" auch in den Einzelverkauf gehen. Neben der "Schwarzwaldbox" sollen dann bereits enthaltene Inhalte und neue Produkte, wie selbst gemachte Schlüsselanhänger, separat vertrieben werden. Aufgrund der gegenwärtigen Situation ist bisher nur ein Online-Verkauf über ihre eigene Website möglich. Am heutigen Freitag ist die nächste Verkaufsaktion der Schülerfirma "Cubery".

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: