Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Demonstranten machen mobil gegen Altersarmut

Von
Die Teilnehmer der Aktion in Freudenstadt. Foto: Veranstalter

Freudenstadt - Zwischen 30 und 40 Demonstranten versammelten sich am Freitag zu Beginn der Mahnwache der Initiative "Fridays gegen Altersarmut" (FgA) auf dem Freudenstädter Marktplatz.

Mehrere Gruppen hatten auf Facebook seit einiger Zeit für die Mahnwachen in mehreren Städten am 24. Januar geworben. Im Vorfeld hatte es daran Kritik gegeben, etwa von den "Omas gegen Rechts". Die Bewegung habe einen fragwürdigen Hintergrund, warnten diese und sprachen unter anderem von rechter Hetze. Zudem sollen Administratoren einiger FgA-Gruppen rechte Gruppen und Parteien unterstützen.

Der Organisator der Mahnwache distanzierte sich vorab. Er werde keine Hetze oder Beleidigungen dulden – egal gegen wen, teilte er mit.

Artikel bewerten
20
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 
2

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.