Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Campus Schwarzwald: Vorlesungen laufen

Von
Die ersten Studenten büffeln bereits. (Symbolbild) Foto: dpa

Freudenstadt - Auslöser war der Fachkräftemangel: Um sich den Nachwuchs langfristig zu sichern, nahmen mittelständische Unternehmen aus dem Nordschwarzwald die Sache selbst in die Hand – und planten gemeinsam mit der Universität Stuttgart den Campus Schwarzwald.

Seit November gibt es nun also Studenten in Freudenstadt, die ersten Vorlesungen laufen, und am heutigen Dienstag wird nach rund eineinhalbjähriger Bauzeit der Campus Schwarzwald auch offiziell eröffnet.

Auf dem ehemaligen Gelände der EnBW am Hauptbahnhof ist ein Zentrum für Lehre, Forschung und Technologietransfers der Maschinenbau- und produzierenden Industrie mit den Themengebieten Digitalisierung, Führung und Nachhaltigkeit entstanden – und ein Angebot auf Mastersniveau im Studiengang Maschinenbau/Technologiemanagement.

Getragen wird das Projekt vom Landkreis und der Stadt Freudenstadt, der IHK Nordschwarzwald sowie aktuell 16 Unternehmen aus der Region, darunter Arburg in Loßburg, die Fischerwerke in Waldachtal, Homag in Schopfloch, Woodward L’Orange in Glatten und Stuttgart sowie Schmalz in Glatten. Für den Campus wurde das ehemalige Bahnhofshotel abgerissen, eine Maschinenhalle erstellt und das EnBW-Gebäude zu einer Labor- und Kongresshalle umgebaut. Zudem soll ein Studentenwohnheim mit 48 Plätzen entstehen.

Ende der Woche, am 6. und 7. Dezember, gewährt der Campus Schwarzwald bei den "Campus Days" Interessierten einen Blick hinter die Kulissen. Experten aus den Bereichen Maschinenbau- und produzierender Industrie präsentieren Trends im hauseigenen Labor und den Hörsälen. Impulsvorträge zu aktuellen Themen aus Forschung und Wirtschaft und eine Campus-Messe gehören ebenfalls dazu.

Artikel bewerten
6
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Premium-Artikel lesen und Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren richtigen Namen (Vor- und Nachname), Ihre Adresse und eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben.

Mehr Informationen erhalten Sie unter diesem Link.

Ihr Passwort können Sie frei wählen. Der Benutzername ist Ihre E-Mail-Adresse.

Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

loading