Der Bund für Umwelt und Naturschutz, Ortsgruppe Freudenstadt, und Bündnis 90/Die Grünen hielten anlässlich des Erdbebens in Japan eine Mahnwache auf dem Freudenstädter Marktplatz ab. "Die Atomkatastrophen in Japan zeigen, dass wir die Atomkraft nicht kontrollieren können", so Walter Trefz vom BUND. "Wir können jedoch aussteigen, denn jeder kann seine Energie frei wählen." Außerdem gedachten die Teilnehmer der Opfer des Erdbebens. Foto: Käser