Der Müllwagen fing aus noch ungeklärter Ursache Feuer. Foto: Müller

Feuerwehr bekämpft Flammen mit Schaum. Übergriff auf Gebäude verhindert.

Freudenstadt - Ein Fahrzeug der Müllabfuhr ist am Dienstag gegen 13.30 Uhr in Brand geraten.

Das Fahrzeug sammelte im Bereich der Herrenfelder Straße Gelbe Säcke, als einem Mitglied der Besatzung, das hinten auf dem Fahrzeug mitfuhr, eine Stichflamme entgegenschlug. Er gab dem Fahrer Bescheid und die beiden informierten die Feuerwehr. Außerdem brachten sie das Fahrzeug in einen Teil der Herrenfelder Straße, der nicht allzu eng bebaut war, damit die Flammen nicht auf Gebäude in der Umgebung übergreifen konnten.

Beim Eintreffen der Feuerwehr stand das Heck des Fahrzeugs in Vollbrand, so die Feuerwehr. Diese war mit sieben Fahrzeugen und etwa 30 Mann vor Ort. Die Feuerwehrleute löschten den Brand zügig. Da Glutnester nicht auszuschließen waren, wurde der Laderaum mit Löschmitteln geflutet und später auf dem Gelände des Abfallbetriebs im Gewerbegebiet geleert. Ein Löschfahrzeug "eskortierte" das Fahrzeug der Müllabfuhr dorthin.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: