Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Badminton steht hoch im Kurs

Von
Die Teilnehmer der Sportwoche des TSV Freudenstadt und der Spielgemeinschaft Freudenstadt/Baiersbronn hatten jede Menge Spaß. Foto: TSV Foto: Schwarzwälder Bote

Freudenstadt/Baiersbronn. Innerhalb des Kinderferienprogramms der Stadt Freudenstadt veranstaltete der TSV Freudenstadt eine Sportwoche. Die beiden FSJ-Mitarbeiter des Vereins und der Spielgemeinschaft Freudenstadt/Baiersbronn, Vinzent Wright und Selina Schwarzbach, übernahmen zusammen mit ihren beiden Nachfolgern für das kommende Jahr, Paul Eisele und Philipp Schultz, die Organisation und die Durchführung. Für 15 Kinder stand eine Woche lang Spiel und Spaß auf dem Programm, was zuweilen aber auch ganz schön anstrengend sein konnte.

Die vier FSJ’ler hatten ihren Schwerpunkt auf zahlreiche Ballsportarten gelegt, die fast alle auch in den Abteilungen des TSV Freudenstadt angeboten werden. Volleyball und Basketball, Tischtennis Badminton, Handball und Fußball: vielseitig und abwechslungsreich war das Programm gestaltet. Aber auch Spiele zum Warmmachen wie Brennball oder "Zombieball" kamen nicht zu kurz. Hoch im Kurs stand bei den Kindern vor allem Badminton. Auf deren besonderen Wunsch stand es sogar drei Nachmittage inklusive einem Einzel- und einem Doppel-Turnier auf dem Programm.

Zum Mittagessen fanden sich Sportler und Betreuer täglich im Panoramabad-Restaurant ein. Zum Abschluss erhielten alle Kinder je eine Teilnehmerurkunde, die drei Erstplatzierten des Badminton-Turniers durften sich zudem über einen Preis freuen.

Artikel bewerten
1
loading

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Angebot der Woche

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.