Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Autoschau lockt Besucher auf Marktplatz

Von
Foto: Müller

Freudenstadt - Schnee, Regen und Kälte hatten der Neu- und Gebrauchtwagenschau auf dem Marktplatz zu schaffen gemacht, aber am Sonntagnachmittag herrschte dort dann doch dichtes Gedränge.

Rund 200 Fahrzeuge – Gebrauchte, Neuwagen, Jahreswagen und Motorräder – waren auf dem Marktplatz zu sehen. Dazwischen spazierten die Besucher, saßen in den Wagen Probe, begutachteten den Motorraum, glichen Preise ab und führten Gespräche mit den Händlern.

Nachdem das Wetter aufgeklart war, lockten die Ausstellung und der verkaufsoffene Sonntag zahlreiche Menschen zu einem Bummel in die Innenstadt. Dass der Andrang am Sonntag um einiges größer war, registrierten auch die Mitglieder der Kreisverkehrswacht. Während am Samstag wenig los gewesen sei, hatten sie am Sonntag einiges zu tun, um Neugierige durch einen Promille-Parcours zu leiten. Die Passanten bekamen eine Brille auf, die die Sicht veränderte, und konnten sich motorischen Aufgaben stellen. Dabei hatten sie eine Wahrnehmung wie bei etwa 1,3 Promille, so Matthias Klumpp von der Kreisverkehrswacht.

Der Überschlagssimulator lockte dann die Mutigeren unter den Besucher an. Nachdem sich diese ins Auto auf einem Anhänger gesetzt hatten, drehte eine Hydraulik den Wagen auf den Kopf, und die Insassen mussten sich aus ihrer misslichen Lage befreien.

Auch in den Geschäften am Marktplatz und in der weiteren Innenstadt herrschte am Sonntagnachmittag Trubel. Viele nutzten die Autoschau für ihren Sonntagsausflug oder -spaziergang.

Zwar sei am Samstag nicht so viel los gewesen, sagte ein Autohändler, aber man habe dafür viele gute Gespräche mit Interessenten geführt. Mit Einsetzen des Regens und des Schnees am Nachmittag sei aber nicht mehr viel Betrieb gewesen.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.