Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Außenlandung mit dem Ziel vor den Augen

Von

Von Lothar Schwark

Mit dem schlechten Wetter hatten am Wochenende die Teilnehmer der deutschen Juniorenmeisterschaften zu kämpfen. Gestern ging vom Flugplatz in Musbach gar nichts mehr.

Freitag der 13. brachte dagegen noch zumindest 44 Piloten Glück. In der Standardklasse bewältigten 20 Junioren die 321 km-Flugaufgabe, während in der Clubklasse 22 Piloten die 292,8 km -Wertung schafften.

Starker böiger Nordostwind und eine tiefe Wolkenbasis verhinderten am Samstag einen frühen Start. Sportleiter Christof Geißler musste daher wieder zur verkürzten B-Aufgabe greifen. Vorgegeben für die Clubklasse war eine Racing Task von 258,2 km. Die Standardklasse hatte 286,4 km zu bewältigen. Hauptproblem war ein heranziehendes Schlechtwettergebiet aus Südwesten. Dessen Wolken würgten langsam aber sicher die Thermik ab. Im zähen Kampf schafften es aber einige Piloten wieder Richtung Musbach. Piloten mit einem Hilfsmotor kehrten auf dem Luftweg zurück, während ansonsten die restlichen Hängergespanne vom Flugplatz ausrückten. Kein Teilnehmer hatte die Aufgabe am Ende geschafft. Das Ziel schon vor Augen, landete auch Marcel Reuber vom LSG Lippe-Südost mit seiner LS-1f nach 255 km drei Kilometer vor der Ziellinie.Etwa 40 km nach Hause fehlten Joachim Hörsch in der Standardklasse, der es auf 248,7 km brachte.

Am Sonntag verhinderte das Tief jeglichen Thermikansatz. Auch der Montag und Dienstag stehen auf der Kippe. Doch für Mittwoch bis Freitag stehen die Chancen gut, dass wieder geflogen wird.

Gesamtwertung; Clubklasse (nach drei Flugtagen): 1. Sebastian Naegel (FSG Letzenberg Malsch, LS 1-d) 1977 Punkte, 2. Marcel Reuber (LSG Lippe-Südost, LS 1f) 1814, 3. Fabian Peitz (LSV Schneverdingen, Std. Libelle wl) 1789. Standardklasse (nach zwei Wertungsflügen): 1. Patrick Puskeiler (Fliegergruppe Wolf Hirth, Discus 2ax) 1836 Punkte, 2. Tobias Lohner (Akaflieg Stuttgart, LS-8) 1817., 3. Joachim Hörsch (FSV Laichingen, Discus 2b), 1803.

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Ausgewählte Stellenangebote

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading