Ralf Kühnle wurde als kooptives Mitglied in den Ortsvorstand der IG Metall Freudenstadt gewählt. Foto: IG Metall Foto: Schwarzwälder-Bote

IG Metall beschäftigt sich mit Tarifabschluss

Kreis Freudenstadt. Die Delegiertenversammlung der IG Metall Freudenstadt im Bürgersaal in Dornhan beschäftigte sich unter anderem mit dem Pilottarifabschluss zwischen den bayrischen Tarifvertragsparteien der Metall- und Elektroindustrie.

Reiner Neumeister, erster Bevollmächtigter der IG Metall, Verwaltungsstelle Freudenstadt: "Neben einer allgemeinen Zustimmung zur Entgelterhöhung gab es auch kritische Stimmen zur Gesamtlaufzeit des Tarifvertrags. Gemessen an einer Laufzeitforderung von zwölf Monaten unsererseits löst eine Kompromisseinigung, die 20 Monate Laufzeit regelt, keine überaus euphorische Begeisterung aus." Die Tatsache jedoch, dass es gelungen sei, die Forderung nach betrieblichen Öffnungsklauseln vom Tisch zu bekommen, hebe deutlich die Stimmung der Funktionäre.

Reiner Neumeister betonte, dass das Verhandlungsergebnis auch der guten Warnstreikbeteiligung von rund 8600 Beschäftigten aus dem Verwaltungsstellenbereich Freudenstadt zu verdanken sei.

Im weiteren Verlauf der Delegiertenversammlung wurde Ralf Kühnle, Betriebsratsvorsitzender der Firma Boysen in Altensteig und Mitglied der Vertrauenskörperleitung der IG Metall Freudenstadt, als kooptiertes Mitglied in den Ortsvorstand gewählt.

Er tritt sein neues Amt als Vertreter der rund 680 Vertrauensleute aus den Betrieben im Ortsvorstand der IG Metall Freudenstadt mit sofortiger Wirkung an.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: