Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Auch Außenlandungen gehören dazu

Von
Prüfer Herbert Egger bei der Durchsicht eines Flugzeugs der Fliegergruppe Freudenstadt. Foto: Schwark Foto: Schwarzwälder Bote

Die Mitglieder der Fliegergruppe Freudenstadt stehen in den Startlöchern. Die technische Prüfung der Segelflugzeuge ist abgeschlossen. Prüfer Herbert Egger war mit der Arbeit der Werkstattmannschaft des Vereins überaus zufrieden.

Freudenstadt-Musbach. Der Prüfer dankte Werkstattleiter Michael Lamparth und seiner Mannschaft für eine saubere und solide Wartung. Wenn das Wetter mitspielt, kann der Flugbetrieb beginnen. Einzelne Flüge wurden bereits unternommen. Auch Trainingsflüge wurden absolviert, denn jeder Pilot steigt nach der Winterpause zu einem Übungsflug mit Fluglehrer auf.

Bestimmte Zahl von Starts und Übungsflügen ist vorgeschrieben

Wenn Passagiere mitgenommen werden, sind in den letzten 90 Tagen drei Alleinflüge auf den Segelflugzeugen ebenso wie auf Motorflugzeugen vorgeschrieben. Innerhalb von 24 Monaten muss ein Pilot im Segelflug mindestens 15 Starts, fünf Flugstunden und je fünf Starts in der jeweiligen Startart Flugzeugschlepp, Windenschlepp oder Eigenstart nachweisen.

Offiziell startet die Saison am 7. April und dauert in der Regel bis Mitte Oktober. Abgehoben wird samstags ab 14 Uhr. Sonntags ist ab 10 Uhr Flugbetrieb. Bei Überlandflügen sind manchmal auch Außenlandungen notwendig, wenn die Wetterlage die Rückkehr zum Flugplatz in Musbach nicht erlaubt. Es gibt in der Fliegergruppe Piloten, die schon um die 50 Außenlandungen gemeistert haben und zum Beispiel neben dem Kloster Beuron aufgesetzt haben.

Während die Streckenflieger auf Tour sind, werden in Musbach mit den Flugschülern kräftig Platzrunden geübt. Nach der Landung ist körperlicher Einsatz gefragt. Das Flugzeug muss zum Start zurückgeschoben werden. Die Fliegergruppe Freudenstadt bietet auch eine Schnuppermitgliedschaft an Ab 14 Jahren kann man dabei sein.

Vom 14. bis 21. Juli findet in Musbach der Grand Prix Germany statt. Danach hat sich die Langenselbolder Fluggruppe zum Fluglager angesagt. Auch die Kinder kommen auf dem Flugplatz auf ihre Kosten. Für sie hat die Fliegergruppe einen Spielplatz gebaut.

Weitere Informationen: www.fg-freudenstadt.de

 
 

Ihre Redaktion vor Ort Freudenstadt

Flirts & Singles

 
 

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Kommentarregeln

Um Artikel kommentieren zu können, ist eine Registrierung erforderlich. Sie müssen dabei Ihren Namen sowie eine gültige E-Mail-Adresse (wird nicht veröffentlicht) angeben. Bei Abgabe Ihrer Kommentare wird Ihr Name angezeigt. Alternativ können Sie sich mit Ihrem Facebook-Account anmelden.

  1. Passwort vergessen?
Sie haben noch keinen Benutzer-Zugang? Jetzt registrieren!
  1. null

loading