Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freudenstadt Adventure-Golfplatz nimmt Gestalt an

Von
Einige Golfbahnen sind schon fertig. Damit ist schon deutlich erkennbar, wie der Adventure-Golfplatz einmal aussehen wird. Foto: Breitenreuter

Freudenstadt - Es geht voran. Die Hälfte der 18 Bahnen ist fertig, die ersten Bälle wurden schon gespielt. Mitte oder Ende Juli soll die neue Adventure-Golfanlage an der Karl-von-Hahn-Straße bei der ehemaligen Tennishalle eröffnet werden.

Im unteren Bereich des Geländes der sechs ehemaligen Tennisplätze kann man schon klar erkennen, wie das Ganze einmal aussehen wird. Golfbahnen aus Kunstrasen in sattem Grün, dazwischen stehen schon etliche Holzskulpturen wie Wildschweine, ein Hirsch oder ein Eichhörnchen. Die Golfanlage erstreckt sich über drei Ebenen und soll sich harmonisch in das landschaftliche Umfeld einfügen.

Georg Peters und seine Frau Andrea Menninger, die mit ihrer Firma Peters & Menninger das Projekt umsetzen, sind ganz zufrieden. Am vergangenen Wochenende schlugen sie bereits die ersten Bälle auf den Bahnen. Das Gelände wird von der Fachfirma mit Trockenmauern aus Sandstein und Granit gestaltet.

Eröffnung ist noch vor den Sommerferien geplant

Die Skulpturen, die auf dem Platz verteilt stehen, sind alles Motive aus Freudenstadt oder typisch für den Schwarzwald. In der Mitte des Platzes wurde bereits ein Teich ausgehoben, und ein Bachlauf ist ebenfalls erkennbar. Jetzt werden die Fundamente für den vier mal vier Meter großen Marktplatz aus Holz gefertigt, der ebenfalls ein Bestandteil des Adventure-Golfplatzes ist. Die "Venus" steht bereits und blickt über die Anlage.

Georg Peters und seine Frau haben auch schon die Hütte für den Eintrittsbereich und die Bewirtung der Gäste bestellt. Sie soll demnächst geliefert werden. Drei weitere Hütten werden auf dem Platz verteilt. Sie sollen als Schattenspender oder Unterstand bei Regen dienen.

Obwohl bereits viel erkennbar ist "haben wir noch dicke Bretter zu bohren", sagt Georg Peters, der fast täglich vor Ort ist, und meint die Infrastruktur wie Strom, Wasser und Abwasser.

Das Ehepaar, das den Adventure-Golfplatz in Freudenstadt selbst betreiben will, freut sich auf die Eröffnung. Sie soll auf jeden Fall noch vor den Sommerferien sein.

Artikel bewerten
20
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.