Herzlich empfangen wurde Manuel Faißt von seiner Familie in Baiersbronn nach seinem Silbermedaillengewinn bei den Olympischen Spielen. Foto: Faißt

Eine Silber-Medaille als Lohn für alle Strapazen und die vielen harten Trainingseinheiten. Manuel Faißt vom SV Baiersbronn erzählt im Interview, warum er sich besonders freut, seine Familie mit dem Erfolg bei den Olympischen Spielen stolz zu machen.

Eine Erfolgsgeschichte, die es so sicher noch nie gab: Der Nordische Kombinierer Manuel Faißt vom SV Baiersbronn schaffte die Qualifikation für die Olympischen Winterspiele in Peking. Doch von den Trainern wurde er trotz guter Leistungen nicht nominiert. Allerdings wurden Eric Frenzel und Terence Weber bei der Ankunft in China positiv auf das Coronavirus getestet und so schlug die Stunde von Manuel Faißt, der mit dem Team die Silbermedaille holte und schon zuvor im Einzel knapp Bronze verpasst hatte.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen