Das Freibad in Oberndorf soll am Samstag seine Pforten öffnen. (Archivfoto) Foto: Danner

Es ist soweit: Das Wetter wird besser, die Temperaturen steigen, und die Inzidenzzahlen sinken. Wenn die Inzidenz unter der 100er-Marke bleibt, eröffnet das Oberndorfer Freibad am kommenden Samstag, 5. Juni.

Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in unserem Newsblog

Oberndorf - Diesem Termin dürften nicht nur einige Familien, sondern auch Stammgäste, die gerne ihre morgendlichen Runden dort drehen, entgegenfiebern. Insbesondere in einer Zeit, in der Urlaubsreisen nur eingeschränkt möglich seien, bräuchten die Menschen vor Ort Erholung und Abwechslung, so Lothar Kopf, der Erste Beigeordnete der Stadt Oberndorf. Beides biete das Freizeitbad mit verschieden Becken, Rutschen und Sprungbrettern.

Zusätzlich zu den bekannten Hygienevorschriften aus 2020 ist in der neuen Badesaison der Zugang nur nach Vorlage eines Test-, Impf- oder Genesungsnachweises zulässig (GGG-Nachweise, geimpft, genesen, getestet), teilt die Oberndorfer Stadtverwaltung mit.

Auch Kinder ab sechs brauchen negativen Test

Zugelassen sind folgende Nachweise: ein Impfausweis mit vollständiger Impfung (zweite Impfung mindestens 14 Tage zurückliegend), Genesene mit Vorlage eines positiven PCR-Tests (ärztlich attestiert), der mindestens 28 Tage zurückliegt und maximal sechs Monate alt ist (auch für Kinder ab sechs Jahren) und alternativ ein positiver PCR-Test und mindestens eine Impfung, Getestete mit einem tagesaktuellen (nicht älter als 24 Stunden) negativen Antigen-Schnelltest oder negativer PCR-Test mit Bescheinigung Dritter (beispielsweise durch das Testzentrum). Selbsttests und Fotos aus der Corona-Warn-App sind nicht gültig.

Auch Kinder ab sechs Jahre benötigen eine Bescheinigung über einen tagesaktuellen, negativen Antigen-Schnelltest oder PCR-Test. Der Eintritt erfolgt mit Vorbuchung durch LOCALgenie wie im Vorjahr. Hier werden auch die GGG-Nachweise abgefragt.

Die Öffnungszeiten sind wie bereits im Vorjahr von Montag bis Freitag 6.30 Uhr bis 20 Uhr, Samstag, Sonntag und an Feiertagen von 8 Uhr bis 20 Uhr.

Das Ticket ist nur für den Eintritt am jeweilig gebuchten Tag gültig. Das heißt: Mehrmalige tägliche Nutzungen sind damit nicht abgedeckt. Die Dauerkartenbesitzer müssen auch, wie in der vergangenen Saison, eine entsprechende Buchung vornehmen. Dauerkarten können weiterhin in den Ortsverwaltungen und beim Kulturamt, jedoch nicht an der Freibadkasse erworben werden.

Testzentrum öffnet

Pünktlich zum Start wird ein  zusätzliches Corona-Testzentrum von der Auxilia GmbH  am Freibad eingerichtet. Für das erste Wochenende wird am Samstag, 5. Juni, von 10 bis 16 Uhr und am Sonntag, 6. Juni, von 10 bis 16 Uhr getestet. Eine Anmeldung zum Test ist auf  www.auxilia-gmbh.eu möglich. Die weiteren Testzeiten werden bekannt gegeben.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: