Theresia Bauer geht in Heidelberg auf volles Risiko und verzichtet auf ihr Ministeramt. Foto: dpa/Uwe Anspach

Wissenschaftsministerin Theresia Bauer stellt im Herbst ihren Posten zur Verfügung. Die Grünen-Politikerin will Oberbürgermeisterin in Heidelberg werden.

Am kommenden Montag wird Theresia Bauer (Grüne) zum vierten Mal zur Wissenschaftsministerin des Jahres gekürt werden, doch am 25. September will sie ihr Ministeramt an den Nagel hängen. Dann steigt die jetzt 56-Jährige ganz in den Wahlkampf in Heidelberg ein. Dort will Bauer am 6. November Oberbürgermeisterin werden. Am Dienstag wollte sie ihr Vorhaben in der Grünen-Landtagsfraktion erklären. Unserer Zeitung sagte Bauer, die bereits 2011 im ersten Kabinett Kretschmann Wissenschaftsministerin wurde: „Ich bin sehr gerne Wissenschafts- und Kunstministerin – auch nach elf Jahren noch.“ Es gebe nur ein einziges Amt für sie, das noch schöner sei: Oberbürgermeisterin in Heidelberg zu werden. Bauer: „Es zieht mich also nicht aus dem Wissenschaftsministerium weg, es zieht mich zur Stadt Heidelberg hin.“

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen