Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Freiburg Uniklinik untersucht Prügeltod des Dreijährigen

Von
Nach dem Prügeltod des drei Jahre alten Alessio in Titisee-Neustadt hat das Uniklinikum Freiburg eine Aufarbeitung des Falls gestartet. Foto: Schwarzwälder-Bote

Freiburg - Nach dem Prügeltod des drei Jahre alten Alessio in Titisee-Neustadt hat das Uniklinikum Freiburg eine Aufarbeitung des Falls gestartet.

Der Junge war wegen des Verdachts der Kindesmisshandlung in den Sommern 2013 und 2014 stationär in der Klinik in Behandlung, teilte diese am Mittwoch mit. Es sei dabei eindeutig festgestellt worden, dass er schwer körperlich misshandelt wurde. Darüber sei das Jugendamt informiert worden, zudem habe die Klinik Strafanzeige erstattet.

Die Ermittlungen waren im Oktober 2014 eingestellt worden, weil dem in Verdacht geratenen Stiefvater laut Staatsanwaltschaft Freiburg nichts nachgewiesen werden konnte. Der Mann hatte den Dreijährigen am vergangenen Freitag mit schweren Verletzungen zu einem Arzt in Titisee-Neustadt gebracht. Dort starb das Kind. Die Polizei geht davon aus, dass der Mann den Jungen geschlagen hat und ermittelt wegen Totschlags. Der 32-Jährige sitzt in Untersuchungshaft.

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.