Ein Mann hat eine Frau tagelang gefangen gehalten. Symbolbild. Foto: Shutterstock/Stokkete

Ein 50 Jahre alter Mann soll in Freiburg eine 61-Jährige tagelang gefangen gehalten und mehrfach vergewaltigt haben.

Freiburg - Der Fall habe sich bereits vor etwa zwei Wochen ereignet, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Die Frau war bei einem Bekannten zu Gast gewesen, der mit dem 50-Jährigen in einer Wohnung lebte. Der habe sie überwältigt und auch den Bekannten, der dem Opfer zu Hilfe kommen wollte, außer Gefecht gesetzt und eingesperrt.

Aufgedeckt wurde der Fall, weil der mutmaßliche Täter mit seinem Opfer in einer Polizeiwache erschien, wo die Frau für ihn übersetzen sollte. Die 61-Jährige war zuvor als vermisst gemeldet worden und gab sich den Polizisten als die Vermisste zu erkennen.

Der wegen Sexualdelikten bereits bekannte 50-Jährige wurde festgenommen und der noch immer eingesperrte Bekannte der Frau von Polizisten befreit. Warum der mutmaßliche Täter und sein Opfer zur Polizei kamen, ist noch unklar.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: