Marcia Haydée (links) war in Stuttgart Ballettdirektorin, Big Mama, Tänzerin und Choreografin. Unser Foto zeigt sie im Gespräch mit Richard Cragun und Birgit Keil. Foto: Kilian/Gundel Kilian

Tun sich Frauen im Tanz leichter als in anderen Sparten, Führungspositionen zu übernehmen? Aktuelle Ernennungen lassen dies vermuten. Doch der Schein trügt.

2023 übernimmt Cathy Marston das Ballett in Zürich, Adolphe Binder das in Basel. Emily Molnar leitet seit 2020 das Nederlands Dans Theater, Aurélie Dupont steht seit 2016 an der Spitze des Balletts an der Pariser Oper. Frauen, so scheint es, schaffen es in der Tanzsparte leichter in Führungspositionen als in den anderen Bühnenkünsten. Dass Ballett seit seinen Anfängen wie in „Giselle“ Ballerinen in den Mittelpunkt stellt, dass Kompanien oft mehr Tänzerinnen als Tänzer haben, mag da eine Rolle spielen.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt sichern
Jahresabo Basis
29,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen