Die Frau fiel nicht auf den Betrug herein. (Symbolfoto) Foto: dpa

Als angeblicher Gerichtsvollzieher hat sich bereits am Freitag, 7. Januar, ein Anrufer ausgegeben, der eine 61-Jährige aus St. Georgen abzocken wollte.

St. Georgen - Ein angeblicher "Frank Bayer" rief laut Polizeimeldung bei der Frau an, um ihr in seiner Eigenschaft als "Gerichtsvollzieher" mitzuteilen, dass sie aus einer Mitgliedschaft in einem Club mittlerweile rund 6000 Euro Schulden habe, die sie aber durch eine Bareinzahlung von "nur" 2500 Euro ablösen könne.

Die Angerufene ahnte den Betrug und weigerte sich, eine Zahlung zu leisten, worauf der Telefonkontakt abbrach.

Die Polizei warnt vor dieser Betrugsmasche, mit denen Telefonbetrüger ihre Opfer am Telefon zunächst ausfragen, dann unter Druck setzen und schlussendlich an deren Geld gelangen. Hinweise, wie man sich vor diesen Anrufen schützen kann, gibt es auf den Präventionsseiten der Polizei unter www.polizei-beratung.de.