U-21-Trainer Frank Fahrenhorst (li.) und Thomas Krücken (Direktor Sport Nachwuchs) hoffen auf viele künftige Bundesligaspieler aus dem eigenen Lager. Foto: Baumann/Hansjürgen Britsch

Frank Fahrenhorst kommt sich nach einem knappen Drittel der Regionalligasaison vor, wie in einer Achterbahn – für sein Team geht es ständig auf und ab. Der Trainer des VfB Stuttgart II sagt in seinem Zwischenfazit, woran das liegt.

Stuttgart - An diesem Sonntag (14 Uhr/Platz 1) empfängt der VfB Stuttgart II in der Fußball-Regionalliga die SG Sonnenhof Großaspach zum Nachbarschaftsduell. Trainer Frank Fahrenhorst nennt die Gründe, warum er mit dem Abschneiden seiner Mannschaft bisher nicht zufrieden ist.

Angebot wählen
und weiterlesen.

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jahresabo Basis
69,00 €*
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
*Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€