Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fragen und Antworten zum Datenklau Was ist über die mutmaßlichen Datendiebe bekannt?

Von

Die Hacker sollen in einer kleinen Stadt im "südlichen Zentralrussland" sitzen und dort auch ihre Server haben. Nach dem Bericht der "New York Times" handelt es sich weniger als ein Dutzend Männer im Alter von 20 bis 30 Jahren, die sich untereinander persönlich kennen. Im Jahr 2011 seien die Hacker erstmals als Spammer aufgetreten, seit gut einem Jahr gehe die Gruppe aber aggressiver vor. Da auch russische Firmen und Institutionen zu den Opfern der Attacken gehören, wird eine Verbindung zum russischen Staat nicht vermutet.

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.