Die Firma Hold Security ging dem Fall monatelang nach. Sie hat auch schon andere größere Datendiebstähle aufgedeckt. Die Firma hat dabei ein klares Geschäftsinteresse: Sie verdient ihr Geld damit, Webseiten-Betreiber zu Sicherheitslücken zu beraten. Prompt kündigte sie einen Hinweisdienst bei Datenklaus an. Die "New York Times", die zuerst über den Fall berichtete, legte die Datensätze jedoch einem unabhängigen Experten vor, der sie als authentisch einstufte.