Am ZfP in Hirsau soll mal angebaut werden. Foto: Fritsch

Zugespitzt könnte man sagen: In Hirsau gibt es bald mehr drogensüchtige Kriminelle. Denn nach einigen Verzögerungen sollen in Kürze die Arbeiten für einen Neubau für die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie beginnen.

Calw - Wäre alles wie geplant gelaufen, hätte das Zentrum für Psychiatrie (ZfP) in Hirsau Ende des Jahres bereits ein Gebäude mehr. Und zwar einen Neubau, in dem 50 zusätzliche Betten für die Klinik für Forensische Psychiatrie und Psychotherapie Platz finden. Noch Ende 2019 rechnete ZfP-Geschäftsführer Michael Eichhorst damit, dass Planung und Bau rund drei Jahre in Anspruch nehmen und das Gebäude bereits Ende 2022 fertig werden dürfte.