Das Ergebnis liegt innerhalb von 15 Minuten vor. Foto: © RioPatuca Images – stock.adobe.com Foto: Schwarzwälder Bote

Corona: Fluorn-Winzeln bietet Bürgern zunächst vom 7. bis 31. März kostenlose Schnelltests an

Die Gemeinde Fluorn-Winzeln bietet ab Sonntag, 7. März, in Zusammenarbeit mit dem DRK-Ortsverein Fluorn-Winzeln – zunächst befristet bis 31. März – für die Bürger kostenlose Antigen-Tests an.

Fluorn-Winzeln. Es handelt sich dabei um Schnelltests, die von geschultem Personal durchgeführt werden. Der Abstrich wird hierbei aus dem Nasenrachenraum entnommen. Das Ergebnis liegt innerhalb von 15 Minuten nach Abstrichnahme vor.

Durch dieses zusätzliche Testangebot soll ergänzend zu den bestehenden Testmöglichkeiten insbesondere bei den Hausärzten – auch mit Blick auf die Virusmutationen – ein noch besserer Schutz für besonders gefährdete Personengruppen geschaffen werden. Dieses Angebot richtet sich vorrangig an Personen, die bislang keinen Testanspruch im Rahmen der Coronavirus-Testverordnung haben. Das sind insbesondere: in Kontakt mit vulnerablen Personengruppen stehende Personen, etwa pflegende Angehörige, Haushaltsangehörige von Schwangeren, Angehörige von Risikopatienten, Personen, die ein hohes Expositionsrisiko im beruflichen oder privaten Umfeld haben (etwa mit Kindern, Jugendlichen und Familien im Rahmen der Hilfen zu Erziehung und in der Kinder- und Jugendarbeit Beschäftigte, Personen im öffentlichen Dienst, wie Polizeibeamte, Gerichtsvollzieher, Beschäftigte in der Justiz und in Justizvollzugsanstalten, Beschäftigte im öffentlichen Personennahverkehr, Beschäftigte in Flüchtlingsunterkünften), Schüler sowie deren Eltern, Beschäftigte in der Jugendhilfe und Wahlhelfer.

Die Zugehörigkeit zu einer der genannten Personengruppen muss jedoch im Testzentrum nicht nachgewiesen werden. Ausschließlich symptomlose Personen über 14 Jahre dürfen getestet werden. Wer unter einschlägigen Symptomen leidet, der soll sich an den Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst unter wenden (Telefon 116 117).

Das Testzentrum befindet sich in den Räumlichkeiten des DRK-Ortsvereins in der Freudenstädter Straße 14 (im Hof hinter dem Rathaus) und ist ab 7. März sonntagabends von 18 bis 20 Uhr sowie Mittwochabends von 18 bis 20 Uhr geöffnet. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich. Bei hoher Nachfrage ist jedoch mit entsprechender Wartezeit zu rechnen.

Bei Betreten des Testzentrums ist zwingend eine korrekt sitzende FFP2 oder medizinische Maske zu tragen. Wer durch ein ärztliches Attest von der Maskenpflicht befreit ist, soll sich ebenfalls an den Hausarzt oder den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden.

Auf Wunsch erhalten die getesteten Personen einen schriftlichen Nachweis über das Testergebnis. Bei einem positiven Testergebnis hat das Personal des Testzentrums nach Vorgabe des Infektionsschutzgesetzes zwingend das zuständige Gesundheitsamt zu informieren. Eine positiv getestete Person hat sich anschließend unverzüglich in häusliche Absonderung zu begeben.

"Wir hoffen, dass wir mit diesem Angebot die anstehenden Öffnungsschritte konstruktiv begleiten und den Bürgern einen ergänzenden Service bieten können. Die Gemeinde bedankt sich bei den Helfern des DRK-Ortsvereins für die tatkräftige Unterstützung", sagt Fluorn-Winzelns Bürgermeister Bernhard Tjaden.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: