Der neue Vorsitzende Günter Rössler (von links), Kassier Fritz Wurster, Schriftführer Karl Kammerer, die ausgeschiedene Vorsitzende Gundula Kaufmann, Schriftführerin Christine Trein und die gewählten Kassenprüfer Simone Bantle und Martin Aichholz bilden den Vorstand. Foto: Rössler Foto: Schwarzwälder-Bote

Mitgliederversammlung: Anerkennung für Gundula Kaufmann / Günter Rössler und Jochen Hess folgen

Nach dem für die Mitgliedsvereine strapaziösen vergangenen Jahr hatte der seit 1981 bestehende Vereinsring Fluorn kürzlich zur Mitgliederversammlung ins Sportheim eingeladen.

Fluorn-Winzeln (rö). Die Vertreter der Fluorner Vereine ließen sich von der Vorsitzenden Gundula Kaufmann in geraffter Form und mit Humor die vielfältigen Arbeiten und Arbeitseinsätze vortragen.

Dabei wurde deutlich, dass der Hallenbau, der Theaterspaziergang und der Lichterweg von den Vereinsmitgliedern viel abverlangt hatte. 2016 sei ein Jahr der Entscheidungen und Kompromisse gewesen.

Begonnen hatte das Jahr mit dem Rückbau der alten Halle, bei dem Helfer aus allen Berufsrichtungen gefragt waren. Stolz dürfe der Vereinsring mit seinen Mitgliedern auf die individuellen Leistungen beim Hallenbau sein. So wurde beispielsweise der Wagenbau zur Aufbewahrung der Tische und Stühle konzipiert und fertig gestellt.

Die Vorsitzende bedauerte nur, dass sich die großartige Leistung der Vereine nicht in der Hallennutzungsgebühr niederschlagen würde: "An den hohen Gebühren haben wir zu knabbern."

Parallel zum Hallenbau begann der Kampf um die dreitägige Theaterveranstaltung "Mord im Heimbachtal", da Parkplätze und Einfriedung um die Halle nicht fertig wurden. Dann wurden noch der Seniorennachmittag organisiert und die Jugend-Weihnachtsfeier der beiden Vereinsringe Fluorn und Winzeln in der neuen Halle gestaltet. Gemeinsam sei man stark und leitungsfähig gewesen, merkte Kaufmann an.

Kassier Fritz Wurster sprach von 400 Buchungen und einem ordentlichen Ergebnis, das Kassenprüferin Simone Bantle bestätigte. Mit anerkennendem Applaus für den Kassier konnte Bürgermeister Bernhard Tjaden die Entlastung aussprechen.

Schriftführerin Christine Trein scheidet aus

Im weiteren Verlauf der Versammlung schied Gundula Kaufmann als Vorsitzende des Vereinsrings aus. Ihr Nachfolger ist Günter Rössler vom Gesangverein, sein Stellvertreter wurde Jochen Hess.

Christine Trein, die seit 2011 Schriftführerin des Vereinsrings ist, stellte sich nach sieben Jahren nicht mehr zur Wahl. Karl Kammerer wird nun Protokoll über die Aktivitäten und Sitzungen des Vereinsrings führen. Als Kassenprüfer gewählt wurden außerdem Martin Aichholz und Simone Bantle.

Gleichzeitig wurden Überlegungen angestellt, einige Anschaffungen für die Halleneinrichtung in die Wege zu leiten. Auch in diesem Jahr soll vom Vereinsring am 9. Dezember wieder ein bunter Lichterweg gestaltet werden

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: