Der Bürgermeister von Fluorn-Winzeln, Bernhard Tjaden (Zweiter von links) zeichnet in der jüngsten Gemeinderatssitzung zusammen mit Fritz Wurster Carmen Hess (links) und Ingrid Schneider aus. Foto: Schnekenburger Foto: Schwarzwälder Bote

Blutspenderehrung: Dankeschön auch an die Gemeinde

Fluorn-Winzeln (bos). Da ziehen viele in eine Richtung: Die Organisation von drei Blutspendeterminen pro Jahr ist für den DRK-Ortsverein ein Kraftakt. "Dies alles zu bewältigen, bedeutet eine enorme Zahl von freiwilligen Arbeitsstunden aller Helfer", würdigt Bürgermeister Bernhard Tjaden das Engagement. Das ganz große Dankeschön geht allerdings an die regelmäßigen Blutspender.

Diese werden im Rahmen einer Gemeinderatssitzung geehrt. Der Dienst an der Gesellschaft soll entsprechend gewürdigt werden. Der Ehrung durch das DRK schließt sich die Gemeinde an. Immerhin hätten die Ausgezeichneten, von denen zwei zur Ehrung gekommen sind, gezeigt, "dass ihnen diese Hilfeleistung eine ständige Verpflichtung ist. Sie ist zugleich beispielgebend für viele andere." Fritz Wurster vom DRK-Ortsverein gab ein Dankeschön an Verwaltung und Gemeinderat zurück: "Sie unterstützen uns in mannigfacher Art."

Geehrt wurden für zehn Blutspenden Michael Bantle, Tina Fehringer, Veronika Heim, Nicole Heller, Carmen Hess, Mark Kunz und Markus Ruf. 25 Mal spendeten Michael Gaus und Ingrid Schneider Blut. Für 50 Spenden wurde Gerold Kreuzberger geehrt.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: