Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fluorn-Winzeln Auf der Suche nach dem Messingschild am Engländerkreuz

Von
Der Gedenkstein mit (links) und ohne Schild Fotos: Mossmann Foto: Schwarzwälder Bote

Fluorn-Winzeln (emo). Wo ist das Schild am Engländerkreuz? Dies fragen sich Dieter Mönch aus Alpirsbach-Peterzell und Emil Moosmann. Das Schild, das am Gedenkstein der Fliegergruppe Winzeln angebracht war, erinnert an den Absturz von Lieutnant und Bordschütze Reginald Butler am 20. Juli 1918.

Butler sprang kurz vor dem Aufschlag des Kampfflugzeuges De Haviland, das von einem deutschen Kest 4b Jagdflieger mit Maschinengewehr und Flakfeuer getroffen wurde. Das Flugzeug zerschellte bei dem anschließenden heftigen Aufschlag auf dem Waldboden.

Der Pilot Lieutnant Christopher erlag seinen Kopfverletzungen. Die Suche nach dem vermissten Butler verlief zunächst ergebnislos.

Erst am 1. August, fand Franz Schmid (Bühler Franz) beim Reisigsammeln den Toten etwa 800 Meter von der Aufschlagstelle entfernt.

Holzkreuz durch Granitfindling mit Gedenktafel ersetzt

An der Fundstelle von Reginald Butler, wurde zunächst ein Birkenkreuz, das sogenannte Engländerkreuz aufgestellt. Der Fundort von Butler wurde regelmäßig von Winzelner Bürgern viele Jahre geschmückt und in regelmäßigen Abständen immer wieder erneuert.

In den 1950-Jahren hat die Fliegergruppe "Robert Moser" das Holzkreuz durch einen Granitfindling mit Gedenktafel ersetzt. Dieter Mönch hat die Geschichte aufgearbeitet. Dieser Tage wurde Emil Moosmann von Revierförster Jörg Fehrenbacher informiert, dass das Messingschild am Gedenkstein fehlt.

Moosmann und Mönch hoffen nun, dass das Schild wieder am Gedenkstein angebracht wird oder bei Emil Moosmann im Briefkasten landet. Sonst werde Anzeige gegen Unbekannt gestellt, kündigen sie an.

Artikel bewerten
11
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.