Ein Untersuchungshäftling verletzt sich bei einem Fluchtversuch aus der JVA in Ulm schwer (Symbolbild). Foto: dpa/Felix Kästle

Über das Dach der JVA Ulm versucht ein Untersuchungshäftling zu fliehen. Er stürzt ab und verletzt sich schwer. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.

Ulm - Ein Untersuchungshäftling hat sich beim Fluchtversuch aus der Ulmer Justizvollzugsanstalt lebensgefährlich verletzt. Der Mann sei am Samstagnachmittag beim Hofgang aus bisher ungeklärte Weise auf das Dach des Gefängnisses gelangt, wie die Polizei mitteilte. Er habe versucht, das Dach über ein Regenrohr zu verlassen und sei dabei aus rund 15 Meter Höhe auf ein geparktes Auto gestürzt.

Der Mann schwebt in Lebensgefahr

Passanten verständigten sofort die Rettungsleitstelle und die Polizei. Der Mann wurde in eine Klinik gebracht. Das Alter des Häftlings und die Gründe für seine Untersuchungshaft wollte die Polizei nicht bekannt geben. Der Mann schwebe immer noch in Lebensgefahr, bestätigte ein Sprecher am Sonntag.

  
JVA
  
Ulm