Ein Jahr nach ihrer Flucht über den Kabuler Flughafen fühlen sich Sajjad (31) und Khadija (22) mit ihren Söhnen Yaser (2, links) und Elias (1) in ihrer Wohnung in Schwenningen immer mehr zu Hause. Foto: Ann-Kathrin Moritz

Die Dramen auf Kabuls Flughafen jähren sich. Den Husainis gelang Flucht in einer Militärmaschine. So geht es der afghanischen Familie heute.

Blumberg/VS-Schwenningen - "Welche Wünsche begraben wurden: Tränen traten mir in die Augen, als ich die Fotos durchguckte. Jedes Foto enthielt tausend Erinnerungen und Hoffnungen und wie schön jeder Moment war und wie plötzlich sie alle untergingen." Diese Zeilen veröffentlichte Sajjad Husaini am 23. August 2021 auf seinem Instagram-Account.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen