Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fischerbach Nervosität nicht unter Kontrolle bekommen

Von
Maren Buchholz (unten) und Marisa Göppert belegten den sechsten Platz beim BW-Cup in Haslach. Foto: Schätzle Foto: Schwarzwälder Bote

Am Sonntag fand in Haslach der BW-Cup der Kunstradsportler statt. Der Radsportverein Fischerbach richtete diesen landesweiten Wettbewerb zum ersten Mal aus und empfing zahlreiche Vereine aus dem Ländle.

Da die Fischerbacher Halle zu klein für einen solchen Kunstradsportwettbewerb wäre, wurde in Kooperation mit dem Haslacher Radsportverein die Eichenbachsporthalle gemietet. Bereits am Vormittag um 8 Uhr kamen die ersten Sportler, die sich auf den Wettkampf vorbereiteten und die Hallenverhältnisse testen. Beim BW-Cup treten Jugendsportler zwischen elf und 18 Jahren in drei verschiedenen Altersklassen im Einzel oder als Zweier-Teams gegeneinander an.

Die Ergebnisse zählen nicht nur für die Gesamtwertung der vier Durchgänge des BW-Cups, sondern dienen auch als Maßstab für für die Qualfikation in den Landeskader. Daher sind die Top-Sportler aus ganz Baden-Württemberg am Start und haben das Ziel sich mit einer herausragenden Leistung sich für den Landestrainer zu empfehlen.

Besonders hervorzuheben war die Leistung von Ceyda Altug vom RRMV Friedrichshafen. Diese junge Sportlerin startet in der Altersklasse der Schülerinnen unter 15 Jahren und zeigt bereits eine mit Hhöchstschwierigkeiten gespickte Kür. Mit 138,40 aufgestellten Punkten dominierte sie spielend das Starterfeld. Um eine solche Punktzahl zu erreichen zeigt sie unter anderem den Sprung vom Sattel auf den Lenker, sowie die Lenkerstanddrehung, bei der der Lenker und das Vorderrad allein mit dem Schwung des daraufstehenden Sportlers gedreht werden.

Bei den Junioren sicherte sich der amtierende Vize-Europameister Simon Köcher mit 181,31 Punkten sowohl den Tages-, als auch den Gesamtsieg aller Durchgänge des BW-Cups. Er überzeugte unter anderem mit dem Handstand auf dem Lenker. Ebenfalls bei den Juniorinnen an den Start gingen die Fischerbacher Sportlerinnen Maren Buchholz und Marisa Göppert, die vor vollen Zuschauerrängen um die Mittagszeit starteten. Viele Bekannte des Duos nutzten die Gelegenheit, um bei dem Wettkampf "vor der Haustür" vorbei zu schauen.

Die Nervosität war den beiden Fischerbacherinnen deutlich anzumerken. Die sonst so sicheren Fahrerinnen kämpften mit den Nerven und mussten auch einen Sturz in Kauf nehmen. Am Ende standen 80,91 Punkte auf der Anzeigetafel und der sechste Platz, sowohl in der Tages- als auch in der Gesamtwertung der Serie. Die beiden sind in ihrem ersten Jahr in dieser Altersklasse und daher ist die Konkurrenz bis zu zwei Jahre älter. Mit dem sechsten Platz in dieser stark besetzten Gruppe, haben sie sich schon gut behauptet.

Bei den jüngeren Sportlern durften am Sonntag auch Tim Schätzle, Frederik Heizmann und Luca Matt vom ausrichtenden Verein an den Start gehen. Das Trio zeigte jeweils eine schöne Kür und Heizmann und Matt erreichten sogar eine neue persönliche Bestleistung. Für die drei war es eine tolle Möglichkeit Erfahrungen zu sammeln und bei einem landesweiten Turnier dabei zu sein.

Für die Organisation und die Bewirtung erhielt der RSV Fischerbach viel Lob und er bekam positive Rückmeldungen. Nur wenn zahlreiche Helfer sowohl bei der Vorbereitung, als vor allem auch in der Küche bei der Bewirtung mit anpacken, ist solch eine Großveranstaltung zu stemmen. Der Radsportverein Fischerbach ist in dieser Hinsichtgut aufgestellt und hat bereits das nächste Kunstradsport-Event im Auge: Im Frühjahr 2020 wird eine Runde der Europameisterschaftsqualifikation in Haslach ausgetragen werden, so dass die besten Kunstradler aus dem ganzen Bundesgebiet zu Gast sein werden.

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.