Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Fischerbach Für die gute Sache zählt jeder Meter

Von
Die Kinder bewiesen beim Fischerbacher Lebenslauf eindrucksvoll, was für Sportskanonen sie sind. Foto: Störr Foto: Schwarzwälder Bote

Das Ergebnis des Fischerbacher Lebenslauf zugunsten des Haslacher Club 82 kann sich sehen lassen. 241 Kilometer sind die Ältesten des Kindergartens mit den Grundschülern gelaufen, was einem vorläufigen Betrag in Höhe von 2522 Euro entsprach.

Fischerbach. Vor dem Start instruierte Schulleiter Ralf Prantner die Kinder: "Ihr sollt für die gute Sache möglichst weit kommen – jeder Meter zählt!" Deshalb wäre ein schneller Sparziergang genauso wertvoll wie das Rennen, allerdings sollte kein Wettrennen veranstaltet werden. Die Zuschauer aus Eltern, Großeltern und Geschwistern bat er: "Geizen Sie nicht mit Applaus." Und dann machten sich zunächst die Wackelzahnkinder und die Erstklässler auf den Weg und liefen zehn Minuten lang tapfer ihre 500 Meter langen Runden. Im Startbereich wurden sie von den Zuschauern jeweils lautstark angefeuert, was Fischerbachs Jüngsten sichtlich gefiel. Für die Zweit- und Drittklässler galt es dann, 20 Minuten lang zu laufen und die Viertklässler strengten sich eine halbe Stunde lang für die gute Sache an.

Club-Geschäftsführer Helmut Walther verfolgte den Lauf am Rande und freute sich am Ende des Tages über das tolle Ergebnis. Denn nach dem Lebenslauf hieß, es in der Fischerbacher Fritz-Ullmann-Schule zu feiern.

Die Kinder hatten mit ihren Lehrern ein kunterbuntes Programm zusammengestellt, das zum Profil "Bewegte Schule" passte. Lautstark sang der Chor vom "Sportinator", der seine Kräfte weckt und zeigt, was in ihm steckt oder "unsere Schule ist bewegt, obwohl sie fest am Boden steht." Der Schulleiter zeigte sich begeistert: "Was für Sportskanonen ihre Kinder sind, das haben Sie ja heute Morgen schon gezeigt." Eine Rock 'n' Roll – Tanzeinlage bot die ehemalige Fischerbacher Schülerin Ronja Arnold mit ihrer Schwester Madita und den Tanzpartnern. Ein großer Applaus rauschte über den Schulhof. Auch die Vorführung der Kunstradfahrer war sehr gelungen.

Im Rahmen des bunten Schulfestes wurde dann auch das Ergebnis bekannt gegeben. "Das Ergebnis ist vorläufig", erklärte Schulleiter Ralf Prantner. Während und nach dem Lauf hätten noch einige Zuschauer nach Spenden-Zetteln gefragt, über die sie sich mit einem beliebigen Betrag pro geschafftem Kilometer einer Klasse beteiligen wollten. Bis zum Ferienbeginn am kommenden Freitag wäre es auch möglich, Spenden direkt in der Schule abzugeben und auch das Treuhandkonto der Gemeinde bleibe bis nach den Sommerferien bestehen (siehe Info).

In diesem Jahr wird der Haslacher Club 82 mit der Spende aus dem Lebenslauf unterstützt. Der Freizeitclub bietet Menschen mit Behinderung ein umfangreiches Angebot. Die Spende aus Fischerbach ist für einen Hilfsfonds innerhalb des Club 82 bestimmt, mit dem die Teilnahme an den Angeboten allen ermöglicht wird. Die Treuhandkonten der Gemeinde Fischerbach sind unter dem jeweiligen Kennwort "Aktion Lebenslauf" bei der Sparkasse Haslach-Zell IBAN DE66 6645 1548 0000 0112 21 und bei der Volksbank Kinzgital IBAN DE48 6649 2700 0090 4003 04.

Ihre Redaktion vor Ort Hausach

Charlotte Reinhard

Fax: 07832 9752-15

Flirts & Singles

 
 
0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.