Die geehrten Mitarbeiter der Hans Eisele GmbH und der Eisele Elektronik GmbH mit Geschäftsführer Edgar Eisele (rechts) und Sebastian Eisele (hinten, Mitte) Foto: Eisele

Bei der Jahresfeier im Gasthof Waldachtal in Oberwaldach hat die Firma Eisele aus Glatten ihre treuen Mitarbeiter geehrt – allen voran Wilfried Kugler für 45 Jahre im Betrieb.

Eisele ist ein mittelständisches Elektrounternehmen, bei dem der Schwerpunkt der Hans Eisele GmbH auf komplexer Gebäudetechnik liegt und sich die Eisele Elektronik GmbH als Zulieferer für die Industrie spezialisiert hat, erklärt das Unternehmen in einer Mitteilung.

Geschäftsführer Sebastian Eisele blickte in seiner Rede auf ein erfolgreiches Jahr 2023 zurück. „Die Freude an neuen Aufgaben und Problemstellungen ist tief in uns verwurzelt und hilft uns, die immer anspruchsvoller werdenden Aufgaben erfolgreich zu meistern“, sagte er.

Der zentrale Schlüssel zum Erfolg sei der tolle Zusammenhalt. Er freute sich, dass so viele Mitarbeiter der Einladung zu der Feier gefolgt waren.

Volle Auftragsbücher bei Hans Eisele GmbH

„Die Auftragsbücher bei der Hans Eisele GmbH für das Jahr 2024 sind voll“, verkündete Sebastian Eisele. „Es stehen wieder spannende Projekte an, uns allen wird nicht langweilig“, versprach der Firmenchef. Bei der Eisele Elektronik seien die Probleme in der Maschinenbaubranche zu spüren, jedoch habe die Firma zusätzliche Kunden gewonnen.

Der zweite Geschäftsführer Edgar Eisele nahm die Ehrungen langjähriger Mitarbeiter vor. Über die vielen Jubilare freuten sich beide Chefs, zeige dies doch die tiefe Verbundenheit zum Unternehmen. „Die Elektrotechnik ist die Zukunftstechnologie schlechthin – eine zukunftssicherere Sparte kann es kaum geben“, zeigte sich Edgar Eisele überzeugt.

Wilfried Kugler ein Vorbild in der Firma

An der Spitze der Jubilare stand mit 45 Jahren Wilfried Kugler, der als Spezialist für Mittelspannungstechnik und Schaltschrankbau seit Jahrzehnten in der Verantwortung steht. „Wilfried ist ein so hervorragender Handwerker, wie es sie nur selten gibt“, lobte Edgar Eisele. „Seine herausragenden Fähigkeiten, gepaart mit seinem tollen Charakter, machen ihn zu einem großen Vorbild innerhalb der Firma.“

Firmeninhaber Edgar Eisele selbst und bauleitender Obermonteur Rainer Beilharz bringen es beide auf 40 Jahre Betriebszugehörigkeit. Auf 35 Jahre blickt Obermonteur und „Allrounder“ Rainer Schölldorf zurück, auf 30 Jahre Inge Rothfuss und auf 25 Jahre Obermonteur Berthold Schmider. Beilharz und Schmider leiten vor allem große Bauvorhaben, so das Unternehmen – teilweise Projekte mit Auftragssummen von über zehn Millionen Euro.

Die Firmenchefs dankten den treuen Mitarbeitern für ihren prägenden Einfluss und ihren außergewöhnlichen Einsatz. Gute Mitarbeiter machten ein erfolgreiches Unternehmen zu dem, was es ist, betonten sie.