Selina Obergföll von der Kippenheimer Karlsapotheke stellt mit hoher Konzentration Paracetamol-Zäpfchen her. Foto: Köhler

Mit der Eigenherstellung von Zäpfchen und Fiebersaft versuchen Apotheken, Lieferengpässen entgegenzuwirken. Der Prozess ist aufwendig und erfordert hohe Präzision. Unsere Redaktion hat sich in der Kippenheimer Karls-Apotheke ein Bild gemacht.

Kippenheim - Mit viel Fingerspitzengefühl tröpfelt Selina Obergföll eine Lösung aus Paracetamol und Hartfett in vorgefertigte Zäpfchen-Formen. Es ist Perfektion gefragt. Die pharmazeutisch-technische Assistentin (PTA) darf keinen Milliliter verschütten, ansonsten stimmt die Dosis nicht.

Angebot wählen
und weiterlesen

Unsere Abo-Empfehlung:

Probeabo Basis
0,00 €
Alle Artikel lesen.
  • 4 Wochen kostenlos
  • Danach nur 6,99 € mtl.*
  • Jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99 €
Jetzt kostenlos testen
Jahresabo Basis
69,00 €
Alle Artikel lesen.
  • Ein Jahr zum Vorteilspreis
  • Danach jederzeit kündbar
* Monatspreis nach 12 Monaten: 9,99€
Jetzt bestellen