Der Ball zappelt hinter Freudenstadts Keeper Dennis Kübler im Netz: Ergenzingens Simon Walser hatte zum 0:1 getroffen. Foto: Andreas Wagner

Was für ein Finale! Die Gefühle der Anhänger des TuS Ergenzingen und der SpVgg Freudenstadt wogten hin und her. Am Ende musste die Entscheidung vom Punkt fallen.

Bis zur 83. Spielminute wähnten sich der TuS Ergenzingen dank seiner 2:0-Führung als neuer Pokalsieger, ehe die Kurstädter die Partie innerhalb weniger Minuten drehten und dennoch den Pokalsieg dennoch knapp verpassten.