US-Schauspieler Macaulay Culkin posiert mit seiner Partnerin Brenda Song auf dem Hollywood "Walk of Fame". Foto: Jordan Strauss/Invision/AP

Die Familienkomödie «Kevin - Allein zu Haus» gehört zu Hollywoods erfolgreichsten Filmen - und machte Macaulay Culkin vor über 30 Jahren zum Kinderstar. Nun ehrt ihn Hollywood mit einem Stern.

Los Angeles - Der frühere Kinderstar Macaulay Culkin (43, "Kevin - Allein zu Haus") ist in Hollywood mit einer Sternenplakette geehrt worden. Der Schauspieler enthüllte am Freitag den 2765. Stern auf dem berühmten "Walk of Fame".

Culkin posierte bei der Zeremonie mit seiner Partnerin, Schauspielerin Brenda Song (35, "The Social Network"), und ihren gemeinsamen kleinen Söhnen Dakota und Carson vor Fotografen und Zuschauern. Auch Paris Jackson (25), die Tochter von Popstar Michael Jackson (1958-2009), war dabei. Culkin ist ihr Patenonkel.

In einer emotionalen Dankesrede wandte sich Culkin an Song. "Ich liebe dich so sehr", sagte der Schauspieler. Sie und die beiden Kinder würden ihm alles bedeuten.

Plötzlicher Ruhm

Als Gastrednerinnen waren Catherine O'Hara (69, "Schitt's Creek") und Natasha Lyonne (44, "Irresistible – Unwiderstehlich") eingeladen. O'Hara spielte in dem Komödienhit "Kevin - Allein zu Haus" die Filmmutter des kleinen Titelheldens Kevin, der von seinen Eltern bei einer Weihnachtsreise versehentlich zu Hause vergessen wird.

Culkin habe den kleinen Kevin perfekt gespielt, sagte O'Hara. Er sei damals als "Superstar" und "heißester junger Mann in Hollywood" gefeiert worden. Mit Humor und Intelligenz habe er diesen plötzlichen Ruhm gemeistert, sagte O'Hara.

Der Film, in dem Kevin zwei Einbrechern auf kreative Weise das Handwerk legt, war 1990 ein großer Erfolg und machte Culkin zum Kinderstar. Chris Columbus führte nach dem Drehbuch von John Hughes Regie. Der Regisseur war auch bei der Fortsetzung "Kevin – Allein in New York" (1992) wieder an Bord.

Kinderstar mit familiären Problemen

Auch mit Filmen wie "My Girl - Meine erste Liebe" (1991) und "Richie Rich" (1994) war Culkin in Hollywood früh im Geschäft. Später spielte er vor allem in Fernseh-Produktionen mit, darunter 2021 in der erfolgreichen Horror-Serie "American Horror Story".

Nach seinem frühen Erfolg hatte der Kinderstar mit familiären Problemen zu kämpfen. Die Eltern lieferten sich einen bitteren Sorgerechtsstreit, Culkin verwehrte ihnen später den Zugriff auf sein Geld. Mit 17 Jahren heiratete er die Schauspielerin Rachel Miner, doch zwei Jahre später ging die Ehe auseinander.