Die Feuerwehr hatte keine Mühe, den kleineren Brand zu löschen. Foto: Marc Eich

Handtuch brennt auf Balkon. Rauch zieht in leere Wohnung. Glimmende Zigarette vermutlich Auslöser.

VS-Villingen - Kleiner Brand, große Wirkung: So lässt sich ein Einsatz am Dienstagnachmittag in der Wöschhalde in Villingen zusammenfassen. Dort hatte ein kleinerer Brand für mächtig Rauch und Aufsehen gesorgt.

Rauchwarnmelder löst aus

Gegen 14.30 Uhr hatte eine aufmerksame Nachbarin eines kleineren Mehrfamilienhauses in der Egerstraße den Notruf gewählt, weil es in einer Wohnung in dem Objekt zu einer Rauchentwicklung kam und der Rauchwarnmelder ausgelöst wurde. Die Integrierte Leitstelle alarmierte darauf die Feuerwehr mit einem Löschzug sowie seitens des DRK den Rettungsdienst und den Ortsverein sowie die Polizei.

Nachbarin kann Tür öffnen

Als die Rettungskräfte am Einsatzort ankamen, stellte sich die Lage weniger dramatisch dar. Dank der Nachbarin, die einen Schlüssel für die Wohnung besaß, konnte sich die Feuerwehr gewaltfrei einen Zugang verschaffen. Bei der Erkundung entdeckten sie ein brennendes Handtuch auf dem Balkon. Der Rauch zog in die Wohnung und löste den Alarm aus.

Ist Zigarette schuld?

Die Feuerwehr löschte das Handtuch ab, lüftete und kontrollierte die Wohnung und übergab die Einsatzstelle dann der Polizei. Nennenswerter Sachschaden entstand keiner. Ausgelöst wurde der Brand möglicherweise durch eine glimmende Zigarette.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: