Ein Wohnungsbrand in der Welkerstraße rief Rettungsdienst, Feuerwehr und Polizei auf den Plan. Foto: Stadler

Die Altensteiger Feuerwehr ist am späten Donnerstagvormittag zu einem Einsatz in die Welkerstraße 114 gerufen worden. In einem Hochhaus war dort ein Brand in einer Wohnung im ersten Obergeschoss ausgebrochen.

Altensteig - Mit 30 Einsatzkräften bekämpften die Feuerwehrleute unter Leitung von Marc Junger, dem zweiten stellvertretenden Kommandanten der Gesamtwehr Altensteig, den Wohnungsbrand, bei dem das Feuer auch auf die Fenster und die Rollläden übergriff.

Personen kamen bei dem Feuer, das laut Polizeihauptkommissar Erhard Schulz, stellvertretender Leiter des Polizeireviers Nagold, vermutlich technische Ursachen hat, nicht zu Schaden. Eine Bewohnerin wurde mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

In der Wohnung befindliche Haustiere erlitten tödliche Rauchgasvergiftungen. Durch das Feuer kamen ein Hund, ein Vogel in einem Käfig sowie mehrere Fische in einem Aquarium ums Leben.

Nachbarn können in ihr Zuhause zurückkehren

Die Feuerwehr hat im Beisein von Volker Renz vom Kreisfeuerwehrverband Calw, Vertreter der Raumschaft Altensteig, die umliegenden Wohnungen in dem großen Mehrfamilienhaus kontrolliert. Während die vom Feuer betroffene Wohnung unbewohnbar ist, können die Bewohner der umliegenden Wohnungen in ihr Zuhause zurückkehren.

Vor Ort war die Feuerwehr Altensteig mit einem Löschzug sowie vier Fahrzeugen und zwei weiteren Fahrzeugen von der Abteilung Spielberg. Sanitäter und Notarzt waren bei diesem Einsatz ebenfalls vor Ort.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: