Bei einem Brand im ehemaligen Gasthaus Schiff in Schönmünzach war die Feuerwehr am Freitagabend im Einsatz. Foto: Feuerwehr

Großaufgebot der Feuerwehren am Freitagabend in Schönmünzach: Gegen 17 Uhr wurde die Feuerwehr zu einem Brand im ehemaligen Gasthaus Schiff am Ortseingang alarmiert.

Baiersbronn-Schönmünzach - Gemeldet worden waren dichter Rauch und eingeschlagene Scheiben. Wie die Feuerwehr auf Anfrage unserer Redaktion weiter mitteilt, konnten die Rettungskräfte durch schnelles Eingreifen den entstehenden Dachstuhlbrand rasch unter Kontrolle bringen.

So sei auch die Dachhaut geöffnet worden, um das Feuer zu bekämpfen. Die Rettungskräfte starteten zeitgleich einen Außen- und einen Innenangriff.

Rund 70 Kräfte der Feuerwehr sind vor Ort

Rund 100 Feuerwehrkräfte der Feuerwehren Baiersbronn, Freudenstadt, Huzenbach, Schönmünzach, Röt, Tonbach und Forbach waren mit rund 15 Fahrzeugen unter der Einsatzleitung von Baierbronns Gesamtkommandant Martin Frey am Brandort. Immer wieder loderten die Flammen auf. Die Feuerwehrkräfte mussten nachlöschen und hielten bis in den frühen Morgen des Samstags Brandwache. Ebenfalls vor Ort waren mehrere Rettungsfahrzeuge mit Besatzungen.

Da das Gebäude schon mehrere Jahre leer steht, kam es zu keinem Personenschaden. Sollte das Gebäude in seiner Gesamtheit beschädigt sein, könnte der Sachschaden bis zu 500.000 EURO betragen.

Die ersten Ermittlungen, zur bis dato noch unbekannten Brandursache, wurden durch das Polizeirevier Freudenstadt geführt. Weitere Ermittlungen folgen in den nächsten Tagen unter der Leitung des Kriminalkommissariats Freudenstadt.