Die Walddorfer Feuerwehrabteilung steht unter neuer Führung: Michael Skott (von links), Andreas Deutschle, Joachim Theurer, Marc Luginsland, Benjamin Haug. Foto: Arno Walz

Wechsel an der Abteilungsspitze der Walddorfer Feuerwehr: Sowohl Stadtteilkommandant Andreas Deutschle als auch sein Stellvertreter Michael Skott verzichteten aus persönlichen Gründen auf eine erneute Kandidatur. Ihre Nachfolge traten Marc Luginsland und Benjamin Haug an.

Zu Beginn der Abteilungsversammlung hatte Andreas Deutschle berichtet, dass die 36 Walddorfer Feuerwehrleute im vergangenen Jahr elf Einsätze und eine Vielzahl an Übungen, Lehrgängen, Fort- und Weiterbildungen absolviert haben. Toby Raistrick und Mike Stehnke absolvierten die Grundausbildung und wurden von der Jugendfeuerwehr in den aktiven Feuerwehrdienst übernommen. Timo Luginsland hatte an allen Übungen teilgenommen, Arno Walz hatte nur eine und Michael Skott nur zwei verpasst.

Schriftführer Arno Walz illustrierte seinen ausführlichen Bericht über Übungen, Einsätze und Veranstaltungen des vergangenen Jahres mit einer Powerpoint-Präsentation. Kassier Sven Rogge meldete einen durchweg positiven Kassenstand zum Ende des Jahres, der von beiden Kassenprüfern bestätigt wurde.

Die anschließende Entlastung der Abteilungsspitze erfolgte einstimmig auf Antrag von Ortsvorsteherin Sandra Grüner, die den Feuerwehrleuten für deren Engagement dankte. Sie sei froh, eine Feuerwehr direkt im Ort zu haben, was ihr und der gesamten Bevölkerung ein sicheres Gefühl vermittle.

Haug wird mit drei Stimmen Vorsprung gewählt

Während Marc Luginsland einstimmig zu Andreas Deutschles Nachfolger bestimmt wurde, kam es bei der Wahl seines Stellvertreters zur Kampfabstimmung, bei der sich Benjamin Haug mit drei Stimmen Vorsprung (17:14) gegen Daniel Bräuning durchsetzte. In den Gesamtausschuss wurden Marc Luginsland und Benjamin Haug gewählt.

Altensteigs Gesamtkommandant Joachim Theurer überbrachte Grüße der Stadt Altensteig und überreicht Andreas Deutschle die Bürgermedaille der Stadt Altensteig und Michael Skott eine Anerkennungsurkunde. Beide erhielten außerdem eine Obstschale für zehnjährige Abteilungsführung.

Feuerwehrleute danken mit Geschenkboxen

Theurer dankte den Angehörigen der Walddorfer Abteilung für ihre Arbeit. Er sprach von einer gut funktionierenden Abteilung und appellierte, den eingeschlagenen Weg nicht zu verlassen und sich neuen Herausforderungen nicht aus dem Weg zu gehen. Er hoffe, dass alle nach den Einsätzen wieder gesund nach Hause gehen.

Auch die Feuerwehrleute dankten ihrer scheidenden Abteilungsführung und überreichten Geschenkboxen.