Warum sehe ich diesen Hinweis?

Sie sehen diesen Hinweis, weil Sie einen Adblocker eingeschaltet haben oder im privaten Modus surfen. Deaktivieren Sie diesen bitte für schwarzwaelder-bote.de, um unsere Artikel ohne diesen Hinweis lesen zu können.

Mehr zum Thema Adblocker / Privater Modus und wie Sie diesen deaktivieren, finden Sie, indem Sie auf deaktivieren klicken.

Deaktivieren

Feuerwehr und DRK warnen Zugefrorene Seen in in Fluorn-Winzeln nicht betreten

Von
Das DRK warnt davor, die eisbedeckte Fläche der Staffelbachseen zu betreten. Foto: Moosmann

Fluorn-Winzeln - Die Staffelbachseen in Fluorn-Winzeln stellen eine große Gefahr dar. Die beiden Seen am oberen und unteren Staffelbach sind derzeit zugefroren, was zum Betreten einlädt. Genau davor warnen nun aber sowohl Feuerwehr als auch die Rettungskräfte des DRK.

Vor vier Jahren hatte sich ein solcher Unfall etwa in Empfingen am Tälesee ereignet. Zwei Kinder mussten damals gerettet werden. Das Eis ist durch die Strömung unterschiedlich dick. Bei einem Einbruch besteht Lebensgefahr. Durch die Abgeschiedenheit könnte es zudem lange dauern, bis Hilfe eintrifft.

Artikel bewerten
137
loading

Top 5

0

Kommentare

Artikel kommentieren

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.

Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach sieben Tagen geschlossen.