Die Feuerwehr im Einsatz in Tennenbronn. Foto: Barowka

Starke Rauchentwicklung führte am frühen Mittwochabend zu einem Einsatz der Feuerwehrabteilung Tennenbronn. Der Rauch kam aus einem unter der Erde gelegenen Bunker.

Massiv geraucht hat es beim Eintreffen der Feuerwehr Tennenbronn und des Rüstzugs aus Schramberg mit einem speziellen Lüfter im Bereich des Bunkers. Warum – das ist noch unklar und muss von der Polizei ermittelt werden.

Es sei zunächst nicht klar gewesen, so Stadtbrandmeister Patrick Wöhrle, ob sich eventuell Personen in dem Bunker aufhalten könnten. Dies konnte dann aber ausgeschlossen werden.

Beim Einsatz: Die Wehrangehörigen mit Stadtbrandmeister und Abteilungskommandant Emmanuel Reuss. Foto: Barowka

Laut einem Sprecher der Feuerwehr waren vier Fahrzeuge der Abteilung Tennenbronn vor Ort. Neben dem Rüstwagen waren aus Schramberg noch ein Mannschaftstransporter vor Ort.

Die Zahl der eingesetzten Feuerwehrangehörigen bezeichnete der Sprecher auf rund 25.  

Die Wehrangehörigen im Gelände Foto: Barowka

Bereits tags zuvor war die Feuerwehrabteilung Tennenbronn zu einem Einsatz gerufen worden. Da hatte eine Thujahecke in der Schillerstraße gebrannt.