Über 70 Einsatzkräfte rückten an. Foto: Wegner

Zu einem Fettbrand sind am Sonntag gegen 16.30 Uhren die Feuerwehren von Lauterbach, Schramberg und Sulgen zum Gedächtnishaus auf den Fohrenbühl ausgerückt.

Lauterbach-Fohrenbühl - Dort hatte ein Wanderer Flammen aus der Küche schlagen sehen und die Rettungskräfte alarmiert. Der junge Mann in der Küche hatte nach Angaben der Polizei zu dieser Zeit nur kurz den Herd verlassen. Das Feuer konnte danach schnell selbst gelöscht werden, die Einsatzkräfte aus dem Umland wieder abrücken.

70 Feuerwehrleute im Einsatz

Die Feuerwehr Lauterbach belüftete anschließend das Gebäude und kontrollierte, so berichtete Einsatzleiter Bernd Haas, den Abzug über dem Herd bevor sie sich wieder auf den Rückweg machte. Im Einsatz waren neben rund 70 Wehrangehörigen die Polizei sowie Rotes Kreuz und Rettungsdienst. Der Schaden ist gering, verletzt wurde niemand.

Hat Ihnen der Artikel gefallen? Jetzt teilen: